Lernen von Alfons Dworsky

Über Jahrzehnte hat sich Alfons Dworsky an verschiedenen Universitäten (u.a. in Wien, Hannover, Michigan und Bangkok) sowie in Planungsaufträgen und Studien in unterschiedlichen Gemeinden und Regionen mit baulich-räumlichen Strukturen in ländlichen Räumen auseinandergesetzt. Im Umfeld von LandLuft ist es seit Jahren ein Anliegen, dieses Wissen und Alfons Dworskys Art, seine Anschauungen in Erzählungen und Zeichnungen zu vermitteln, in angemessener Form zu dokumentieren.

Nach einem ersten Konzept für ein breit angelegtes Buchprojekt hat sich in weiterer Folge die Idee zu einer Publikationsserie mit dem Titel Landschaft Lesen und diesem dazugehörigen Webarchiv entwickelt.

Das zweite Heft der Serie Überlegungen zum Bauen am Land wird am 27. März 2019 um 19:00 Uhr im Rahmen der LandLuft Universität im Prechtlsaal der TU Wien präsentiert. Weiter Vorträge finden im Frühjahr 2019 in der Südsteiermark und in Kärnten statt.
 
Details unter: Aktuelles
 

Vorlesung als Film

Anfang 2017 kündigte Alfons Dworsky an, seine Vorlesungsreihe im Rahmen des Moduls „Territoriale Transformation“ an der TU Wien zum letzten Mal zu halten. Dies war der Anlass, die möglicherweise letzte Gelegenheit zu nutzen, die Vorlesung in Kooperation mit dem Fachbereich Städtebau der TU Wien filmisch aufzuzeichnen. Das Besondere an der Vortragsweise ist, dass Alfons Dworsky seine Erzählungen fortwährend mit Zeichnungen illustriert. Die langsame und live kommentierte Entstehung der Skizzen ermöglicht nicht nur das Mitzeichnen, sondern vor allem auch das Mitdenken.

Erste Passagen aus dem insgesamt etwa 13 Stunden umfassenden Mitschnitt sind nun unter Videos verfügbar, weitere sollen folgen. Das Videomaterial ist außerdem eine wesentliche Basis für die Publikationsserie Landschaft Lesen.

Heft 1: Architektur als soziales Ereignis

Als Thema für das erste Heft der Serie wurde der Aspekt Architektur als soziales Ereignis ausgewählt, weil es ein bei Alfons Dworsky häufig wiederkehrendes Konzept ist, Raum und Architektur zu verstehen. Bei ihm geht es nie nur um das Gebaute, sondern immer auch um die Handlungen, Tätigkeiten und sozialen Ereignisse, die darin stattfinden.

Weitere Aspekte der Vorlesung bzw. auch andere wesentliche Themen sollen nun auf ähnliche Weise als Text- bzw. Videobeiträge aufbereitet werden.

Rückblick

Bereits 2012 gab es erste Ideen, das Wissen von Alfons Dworsky zu dokumentieren. Ein Team bestehend aus Alfons Dworsky, Judith Leitner und Friedrich Hauer konzipierte das Buchprojekt „Landschaften sehen, verstehen, gestalten – eine typologische Betrachtung des Bauens im ländlichen Raum ausgehend von Österreich“. Dieses erste Konzept ist nachlesbar unter: Dworsky_Buchprojekt_Konzept.pdf